Samstag, 25. Juni 2011

Soooo bekloppt!!!

Ich nähe ja gerade für die Kellerquilter ein Spendentop. Ich hab mir (warum eingentlich weiß ich gar nicht mehr) ein Muster mit 20 Dreiecken und 5 Fünfecken pro Block (25x25 cm) ausgesucht, also eeeewig geschnibbelt, und beim Nähen hatte ich wirklich große Probleme. Jetzt ist das Top bis auf den Rand fertig, und ich weiß jetzt, warum das sooo schlecht ging. Oh man......



Wenn man eine neue Nähmaschine kauft, dann sollte man prüfen, wieviel Nahtzugabe ganäht wird, wenn man füßchenbreit steppt. SOLLTE MAN WIRKLICH!!! Wenn nämlich die Nahtzugabe immer einen Millimeter zu groß ist, dann kann es einfach nicht richtig funktionieren. Maaaaaaan.

Das Top ist also nicht unbedingt ein Musterstück an Präzision und Glattheit, ich habe ja fast Angst, nicht in diese Galerie der schlechtesten Quilts zu kommen (weiß gerade den Link nicht...). Aber ich finde trotzdem, die Wirkung ist schön und ich würde ihn mir auf jeden Fall auf die Couch legen. Hoffe die Quilterin kommt einigermaßen klar mit dem Top. Ich mach morgen mal ein Bild.

Der einzige kleine Trost: Ich bin wohl nicht zu doof zum Nähen, sondern es liegt an diesem Fehler, dass es alles nicht richtig passt.

Zu allem Ärger habe ich gerade noch mit dem Rollschneider in meine Tischdecke geschnitten, wie ärgerlich....ich geh jetzt am besten ins Bett ;-)

Liebe Grüße
Karin

Kommentare:

  1. Ääähhhh, wie blöde - solche Blödheitsfehler passieren mir auch ständig ;)
    Jaaaa, da haben wir wirklich Glück - wir sind schon zusammen in den Kindergarten gegangen - und somit haben wir die Nähleidenschaft auch zusammen entdeckt :)

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaaa, wir sind auch das Chaos-Terror-was nicht passt wird passend gemacht Team ;) Aber irgendwie funzt dann nachher doch alles auf ganz und gar wundersame Weise :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...